Stadtfest-Hilfe

 Grundeinstellungen der Firma allgemein

Sie öffnen die Grundeinstellungen im Menü "Grunddaten-&Grundeinstellungen der Firma allgemein".


Bevor Sie Stände erfassen, müssen die Eingaben in diesem Fenster erfolgt sein. Es werden hier die Standardwerte für einige Eingabefelder festgelegt und die Art, wie sie eingegeben werden können.



Bundesland auswählen

Wählen Sie bitte das Bundesland aus, in dem sich Ihre Stadt befindet. - Dies wird benötigt, um die Feiertage Ihres Bundeslands zu ermitteln, z.B. für die Rechnungsstellung.


Schauen Sie hier, wenn Sie die Feiertage sämtlicher Bundesländer und/oder Jahrgänge aufgelistet haben möchten.


Name des Festes

Geben Sie hier den offiziellen Namen des Festes ein. Er erscheint z.B. auf der Rechnung.


Absenderzeile für Aufkleber

Geben Sie hier die Absenderzeile in der Form "Ihre Firma, Straße + Hausnummer, PLZ + Ort" ein.


Bank, BLZ, Konto

Geben Sie hier die Zeile ihrer Bankverbindung in der Form "Firma, Bank, Kto., BLZ" ein. Sie erscheint auf der Rechnung.



Standardpfad für Datei-Exporte

STADTFEST pro erlaubt Ihnen an mehreren Stellen besondere Listen als Dateien abzuspeichern (Excel©: *.xls, Textdateien:*.txt). Sie können hier einen Pfad (Ordner) angeben, der standardmäßig benutzt werden soll. So sparen Sie sich das lästige Suchen im Verzeichnisstamm von Windows.


Klicken Sie die Schaltfläche . Wählen Sie im nachfolgenden Fenster aus dem Verzeichnisbaum den Ordner, in dem Ihre STADTFEST-Dateien gespeichert werden sollen.


Tage bis Zahlungsziel

Geben Sie hier die Anzahl Tage ein, die Sie dem Kunden nach der Rechnungsstellung Zeit geben wollen, die Rechnung zu begleichen. Dies ist nur die Vorgabe; Sie können jedoch jede einzelne Rechnung neu datieren.


Falls Sie das Buchhaltungsmodul erworben haben, geht die Einstellung dort vor.


Zahlziel Tage Mahnungen

Geben Sie hier die Anzahl Tage ein, die Sie dem Kunden nach Erhalt einer Mahnung Zeit geben wollen, die ausstehende Summe zu begleichen. Dies ist nur die Vorgabe; Sie können jede einzelne Mahnung umdatieren.


Hinweis:
Ist der Tag zufällig ein Feier-, Sams- oder Sonntag, so erhöht das Programm auf den nachfolgenden Werktag.


MWSt. bzw. USt.

Dies ist die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer an den Tagen des Festes. - Falls Sie das Buchhaltungsmodul erworben haben, geht die dortige Angabe vor. Siehe auch Umsatzsteuerbefreiung.



Keine Nachfrage bei ...

... Programmende

Versierte Benutzer können darauf verzichten, beim Beenden des Programms gefragt zu werden, ob sie wirklich das Programm beenden möchten. Wenn Sie diese Meldung unterdrücken wollen, so markieren Sie das Kontrollkästchen durch Klick mit einem Haken.

... Adresse erfassen

Versierte Benutzer können darauf verzichten, beim Erfassen einer Adresse gefragt zu werden, ob sie wirklich eine Adresse erfassen möchten. Wenn Sie diese Meldung unterdrücken wollen, so markieren Sie das Kontrollkästchen durch Klick mit einem Haken.


Barcode ausdrucken?

Sie haben hier die Möglichkeit, auf den Standbetreiber-Aushängen einen eindeutigen Bar-/Strichcode ausdrucken zu lassen, indem Sie das Kontrollkästchen mit einem Haken versehen.

Diese Funktion ist für eine zukünftige Version des STADTFEST-Programms implementiert. Sie soll Ihnen später die Ständeverwaltung vor Ort über einen Laptop oder PDA/Palm-Rechner mit Barcode-Leser erleichtern.


DIN-A-3-Drucker?

Einige Ausdrucke wurden für das DIN-A-3-Format optimiert. Falls Sie die Möglichkeit haben, auf einen DIN-A-3-Drucker zugreifen zu können, so sollten Sie dieses Kontrollkästchen mit einem Haken versehen.

Immer wenn die Frage "Ausdruck im DIN-A-3-Format?" auftaucht, wird so als Vorgabe Ja gegeben - anderenfalls Nein.



Text für Auslandsrechnungen

Notieren Sie hier Text, der nur auf Auslandsrechnungen erscheinen soll, z.B. BIC.


Fußzeile (Rechn.)

Gestalten Sie hier die Fußzeile für die Ausdrucke Ihrer Rechnungen, Mahnungen, Quittungen, Gutschriften und Nachbelastungen.

Genannt werden können: der Geschäftsführer, das zuständige Amtsgericht, die Handelsregisternummer (HRB). Zusätzlich und rechtsverbindlich: die Steuernummer.

Der Ausdruck der Fußzeile kann ausgeschaltet werden, falls Sie ein Briefpapier verwenden, dass diese Informationen bereits enthält.


Rechnungen automatisch als PDF speichern?

Setzen Sie das Häkchen dieses Optionsfelds, wenn Sie Ihre Rechnungen gleich beim Ausdruck als PDF-Dokument archivieren möchten.


Standardpfad für das Rechnungsarchiv

Sie können hier den Ordner angeben, in den beim Ausdruck automatisch zusätzlich die Rechnung im PDF-Format gespeichert werden soll.


Auswahl des PDF-Druckers für das Rechnungsarchiv

Geben Sie hier den Namen des PDF-Druckers ein, der für das Rechnungsarchiv zuständig sein soll.


Anzahl der Rechnungskopien

Geben Sie hier die Anzahl der Rechnungskopien ein, die Sie als Vorgabe beim Ausdruck der Rechnungen wünschen.


Rechnung ohne Logo?

Falls Sie die Drucke, die Ihre Kunden erhalten, nicht auf Blanko- sondern auf bedrucktem Briefpapier erstellen möchten, können Sie hier, indem Sie den Haken setzen, verhindern, dass das Programm Ihr Logo, die Absenderzeile und die Fußzeile druckt. - Dies betrifft die Rechnungen, Gutschriften/Nachbelastungen, Quittungen und die Mahnungen.


Schaltfläche "Rechnungsnr. festlegen"

Bitte klicken Sie hier.


Schaltfläche "Startindex festlegen"

Bitte klicken Sie hier für weitere Infos.



Auftragsabwicklung mit Vertragsverschickung beginnen

Setzen Sie hier den Haken, wenn Sie nicht nur Rechnungen senden möchten, sondern vorher Verträge mit Ihren Kunden abschließen wollen. - Falls Sie den Vertragsmodus eingeschaltet haben, erscheinen zusätzlich zwei Eingabefelder:


Anzahl Tage bis Rücksendung Vertrag

Geben Sie hier ein, wieviel Zeit Sie dem Kunden einräumen wollen, bis wann er den Vertrag zurückschicken soll.


Vertragsnummer festlegen

Betätigen Sie diese Schaltfläche, wenn Sie die Vertragsnummern ändern möchten. (Hilfe bei Rechnungsnummern)