Stadtfest-Hilfe

  Preiskategorien

allgemein

Sie öffnen das Fenster Preiskategorien im Menü "Grunddaten->Preiskategorien bearbeiten". Bevor Sie Stände erfassen, müssen die Preiskategorien bearbeitet werden. Sie beinhalten die verschiedenen Tarife für unterschiedliche Standgruppen, z.B. Imbissbuden, Infostände, Gruppen von Handelswaren, Bierwagen etc. 



Berechnung nach m² bzw. Längen-/Frontmetern

Die jeweilige Standgebühr der Preiskategorie wird nach der Berechnungsart ermittelt. Die Anzahl der Tage, die Ihr Fest dauert, fließt in die Standgebühr ein. Um die Standgebühr der einzelnen Preiskategorien richtig einzugeben, stellen Sie sich bitte folgende Frage: Was soll ein Standlängenmeter (Berechnungsart Längenmeter) oder ein Quadratmeter (Berechnungsart m²) für alle Tage des Festes zu einem Termin kosten?


Eine Preiskategorie neu erfassen

Wählen Sie die Schaltfläche "Neu" und füllen Sie die Eingabefelder im Dialog 'Preiskategorie bearbeiten' . - Siehe unten.


Eine bestehende Preiskategorie löschen

Markieren Sie in der Liste die Zeile, die Sie löschen wollen durch einen Mausklick. Wählen Sie dann die Schaltfläche "Löschen".


Den Preiskategorien Farben zuordnen - Konkurrenzausschluss

Um eine Streuung gleichartiger Stände über den gesamten Festplatz zu erreichen können den Preiskategorien Farben zugeordnet werden.

Auf dem Ständeplan und auf den Karten können Sie anhand der Farbzuordnung sofort erkennen, ob die Platzierung weit genug auseinander liegt.


Wählen Sie einen Eintrag in der Liste. Klicken Sie die Schaltfläche "Farbe auswählen". Markieren Sie eine der angebotenen Farbmuster (Schwarz ist reserviert!). - Bestätigen Sie mit OK.


Die Reihenfolge der Preiskategorien verändern

Möchten Sie die Reihenfolge der Zeilen in der Liste verändern, so markieren Sie bitte die Zeile, die Sie verschieben möchten. Klicken Sie jetzt so oft auf die Pfeil-Schaltfläche "Markierte Zeile nach oben" bzw. "Markierte Zeile nach unten" bis der Eintrag die von Ihnen gewünschte Position hat.


Ausdruck der Preiskategorien

Klicken Sie die Schaltfläche "Drucken", um die Liste der Preiskategorien auszudrucken. - Wie Sie den Umsatz nach Preiskategorien ausdrucken, erfahren Sie hier.


Eine bestehende Preiskategorie bearbeiten

Markieren Sie in der Liste die Zeile der Preiskategorie, die Sie bearbeiten wollen durch einen Mausklick. Wählen Sie dann die Schaltfläche "Bearbeiten" oder doppelklicken Sie die entsprechende Zeile. Editieren Sie die fünf Eingabefelder wie folgt:


  Preiskategorie bearbeiten



Preiskategorie

Geben Sie hier bitte eine Bezeichnung für die Preiskategorie ein.

Gleichlautende Bezeichnungen sind zulässig, damit Sie Unterkategorien mit dem Warenangebot bilden können, zB. "Handelsware - Schmuck" und "Handelsware - Blumen".


Sonderfall Leihhaus
Es kann sinnvoll sein, die Anmietung eines Leihhauses gleich mit in eine Preiskategorie einzubeziehen, damit die Leihgebühr nicht als Einzelposten auftaucht und so eine Mischkalkulation zusammen mit der Preiskategorie möglich wird.
Kürzel LH
Wenn Sie die Abkürzung LH im Namen der Preiskategorie benutzen, hat das folgende Auswirkungen:
a) Auf der Rechnung wird das Kürzel wieder in "Leihhaus" umgewandelt.
b) Auf der Liste Verteilung der Marktstände wird die Anzahl der Leihhäuser gezählt.
c) Auf der Ständelasche erscheint dort, wo sonst die Marktstände eingegeben werden, ein Hinweis, dass es sich um ein Leihhaus handelt, damit Sie nicht aus Versehen einen Marktstand erfassen, denn die Kosten dieses Standes wären ja bereits in der Preiskategorie enthalten.



Warenangebot

Beschreiben Sie das Warenangebot. Die Eingabe ist fakultativ.


pauschale Berechnung

Sie können die Standgebühr pauschal, d.h. unabhängig von der Größe der Standfläche, berechnen lassen. Die Standardeingabemöglichkeit hierfür befindet sich auf der Lasche 3 Stände. Dort können Sie für jeden Stand - gleich welcher Preiskategorie - durch Klick auf die Schaltfläche eine pauschale Berechnung veranlassen.


Falls Sie Preiskategorien verwenden, die eine Pauschalisierung der Gebühr nahelegen, z.B. fliegende Händler, so können Sie dies hier gleich für die Erfassung der Preiskaterogie bestimmen. Setzen Sie hierfür einfach das Häkchen beim Optionsfeld "pauschale Berechnung als Voreinstellung".


Standsumme

Beachten Sie vor der Eingabe bitte, was oben zur Berechnungsart ausgeführt wurde.


Straßensondernutzungsgebühr

Die Straßensondernutzungsgebühr wird mit den Preiskategorien erfasst und bearbeitet. Welche Gebühr auf die jeweilige Preiskategorie entfällt, entnehmen Sie bitte den Ausführungsvorschriften Ihres örtlich geltenden Straßengesetzes. Sie wird pro m² (mal Anzahl Tage) erfasst. Das Programm errechnet aus Standlänge und Standtiefe die Summe für die Rechnung bzw. für den Ausdruck Straßensondernutzungsgebühren, falls Sie die Sondernutzung in die Preiskategorien einkalkuliert haben. Auf die Summe entfällt keine Umsatzsteuer.


Schaltfläche Anpassen:

Falls Sie die Stand- bzw. Straßensondernutzungsgebühr verändert haben, so können Sie durch Betätigen dieser Schaltfläche bereits erfasste Stände des Jahres automatisch nachträglich anpassen.

Das Programm durchsucht alle Datensätze nach der gewählten Preiskategorie und ersetzt Stand- und Sondernutzungsgebühr mit den neuen Werten. Allerdings werden nur Stände ersetzt, für die noch keine Rechnung erstellt wurde.