Stadtfest-Hilfe

 Ständefenster / Registerlasche 3

allgemein:

Im Ständefenster geben Sie die Daten für den oder die Stände des Kunden ein. 



Die Lasche des Ständefensters ist betitelt mit "3 Stände" und in Klammern wird die Anzahl der Stände des Kunden angezeigt. Hat die Lasche allerdings überhaupt keinen Text, so ist der gewählten Adresse (noch) kein Stand zugeordnet.


Die Eingabefelder sind so angeordnet, dass Sie möglichst wenig Tipparbeit haben.


Aus Sicherheitsgründen sind die preisrelevanten Eingabefelder nach der Rechnungsstellung gesperrt und können nur noch geöffnet werden, wenn die zugehörige Rechnung zurückgesetzt/storniert wird.


Auswahl der Preiskategorie:

Beginnen Sie mit der Dateneingabe im Feld "Auswahl der Preiskategorie". Klicken Sie hierzu den nach unten zeigenden Pfeil neben dem Feld. Aus der Liste der Preiskategorien wählen Sie die entsprechende aus und bestätigen Sie bitte mit der Tabulator-Taste. Dies bewirkt, dass die Felder "Preiskategorie", "Warenangebot" und "Gebühr lt. Liste" automatisch gefüllt werden, denn diese Daten haben Sie ja bereits bei der Erfassung der Preiskategorien eingegeben. Falls nicht, so holen Sie dies bitte vor der Standbearbeitung nach.


Schaltfläche "Karte"

Wenn Sie diese Schaltfläche klicken, öffnet sich das Karten-Laschenfenster, auf dem sich der aktuell gewählte Stand befindet. - Ist der Stand auf keiner Karte platziert, so ist die Schaltfläche nicht vorhanden.


Schaltflächen

Wenn Sie eine dieser Schaltflächen klicken, wird die Standardvorgabe, die Sie in den Grundeinstellungen der Standerfassung festgelegt haben, eingeladen und erspart Ihnen so den Wert tippen zu müssen.


Eingabe "Standlänge"

Geben Sie hier die Länge des Standes ein. Nach der Bestätigung durch Tabulator oder Enter wird Ihnen die Gesamt-Standgebühr als Produkt aus "Länge mal Standgebühr" im Feld "Summe Standgebühr" angezeigt.


Eingabe "Standtiefe"

Die Tiefe der Standfläche wird standardmäßig so vorbelegt, wie Sie es im Fenster "Grunddaten->Grundeinstellungen bearbeiten" eingegeben haben. Die Standtiefe wird benötigt für die Berechnung der Straßensondernutzungsgebühr. Sie erscheint außerdem auf der Rechnung.


Schaltfläche bei Gebühr lt. Liste

Durch Klick auf diese Schaltfläche können Sie die Berechnung der Grundgebühr des Standes als Produkt von Gebühr mal Standlänge (mal Standtiefe) ausschalten. Stattdessen wird der Betrag pauschal berechnet. - Siehe auch hier.


Eingabe "% Sonderrabatt/-zuschlag"

Vergeben Sie hier eventuell einen Sonderrabatt. Dies könnte ein Rabatt für Alt-Kunden sein oder ein Mengenrabatt für einen Veranstalter mit mehreren Ständen oder ein Nachlass für eine ungünstige Platzierung auf dem Festgebiet.


Einen Zuschlag erzeugen Sie, indem Sie einen Minusbetrag eingeben. Dies könnte z.B. ein Zuschlag für eine besondere Platzierung auf dem Festgebiet sein.


Eingabe "Marktstände" bzw. "Leihhäuser"

Geben Sie hier die Anzahl der Marktstände des Kunden ein. Marktstände bezeichnen Stände, für deren Equipment Sie als Veranstalter sorgen, also eine Art Leihgebühr. - Siehe auch hier.

 

Hinweis: Nach der Rechnungsstellung können normalerweise die Felder dieser Lasche nicht mehr bearbeitet werden. Die "Anzahl der Marktstände" macht hierbei jedoch eine Ausnahme, falls Sie den Preis für einen Marktstand bei den Grundeinstellungen auf Null gesetzt haben.

Falls Sie Leihhäuser in die Preiskategorien eingearbeitet haben, wird hier die Anzahl der Leihhäuser eingegeben.


Schaltfläche "Sonderausstattung"

Hiermit ordnen Sie dem Stand Sonderausstattungsmerkmale zu. Weitere Erläuterungen siehe hier.


Schaltfläche bei Strom

Falls Sie die Stromkosten für den Stand pauschal, d.h. ohne Berücksichtigung der Kilowatt/Stunden, berechnet haben möchten, so klicken Sie bitte diese Schaltfläche.


Eingabe "Strom in KW" bzw. "Strom (pauschal)"

Strom in KW: Geben Sie hier zuerst die geschätzte Stromabnahmemenge in Anzahl der Kilowattstunden ein und dann den Preis für eine KW/Std..


Strom (pauschal): Geben Sie hier die Stromgebühr ein, die Sie pro Stand erheben möchten.


Optionsschalter 220 / 380 Volt

Falls ihr Kunde Strom benötigt, so setzen Sie bitte auch den Haken bei 220V bzw. 380 Volt je nach benötigtem Anschluss.


Wasserpauschale

Geben Sie hier die Wasserpauschale ein, die Sie pro Stand erheben möchten.


Optionsschalter Wasseranschluss

Falls ihr Kunde einen Wasseranschluss benötigt, so setzen Sie bitte auch den Haken bei 'Wasseranschluss'.

 

Hinweis: Falls Sie eine Wasserpauschale erfasst haben, brauchen Sie den Haken nicht zu setzen. - Wenn Ihr Kunde jedoch mit der Installationsfirma direkt abrechnet oder Sie keine Kosten berechnen möchten, so können Sie hier vermerken, dass trotzdem ein Wasseranschluss benötigt wird, der dann auf den entsprechenden Ausdrucken (Bereichsleiter-Liste und Standbetreiberaushang) auch mit ausgegeben wird.


Optionsschalter Gestattung?

Falls ihr Kunde einen Gestattungsbescheid benötigt, so tragen Sie normalerweise die Kosten in das entsprechende Feld ein. Falls Sie aber keine Gebühr verlangen und trotzdem wünschen, dass die Gestattung auf den entsprechenden Listen erscheint, so setzen Sie bitte den Haken bei 'Gestattung?'.


Eingabe der Felder "Standlänge","Strom in KW", "Marktstände", "Wasserpauschale", "Müllpauschale", "Sondernutzung" und "Gestattung"

Die Eingabe dieser Felder erfolgt so, wie Sie es im Fenster "Grunddaten->Grundeinstellungen bearbeiten" eingestellt haben.


Eingabe "Rechnungsdatum"

Die Eingabe des Rechnungsdatums erfolgt automatisch bei der Rechnungserstellung. Wenn das Eingabefeld ein Datum beinhaltet, so kann der Stand aus Sicherheitsgründen nicht mehr bearbeitet werden. Möchten Sie trotzdem die Daten verändern, so wählen Sie die Schaltfläche "Daten korrigieren". Vergessen Sie in diesem Fall nicht, eine neue Rechnung zu erstellen!


Schaltfläche "Gesamtsumme der Stände"

Hat der Kunde mehr als einen Stand, so können Sie durch Klick auf diese Schaltfläche die Summe seiner Einzelrechnungen addieren lassen. Dies vereinfacht die Kontrolle eines Schecks oder einer Überweisung Ihres Kunden.


Schaltfläche "Einzel-", "Sammel-", "Rechnungssatz"

Lesen Sie bitte vor dem Ausdruck von Rechnungen, was die Hilfe zum Thema Rechnungen allgemein zu sagen hat!


Nach der Dateneingabe können Sie durch Klick auf eine dieser Schaltflächen veranlassen, dass eine Rechnung erstellt wird. Folgen Sie den Anweisungen der nachfolgenden Meldungsfenster. (Siehe auch Termine der Rechnungen).


Wurde eine Rechnung gedruckt, so wird das Rechnungsdatum automatisch gesetzt. Dies bewirkt, dass Sie die Daten des Standes nicht mehr ändern können. Sie können diese Sicherheitsmaßnahme jedoch umgehen, indem Sie die Schaltfläche "Rechnung stornieren" klicken. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, eine neue Rechnung auszudrucken.


Eine Rechnungskopie können Sie jedoch jederzeit drucken.


Kontrollkästchen "Kunde erhält Parkschein"

Wenn Sie dieses Kästchen mit einem Haken markieren, so wird dieser Stand beim "Druck->Berechtigungen/Schilder->Parkscheine" mit berücksichtigt. Falls das Kontingent der Parkmöglichkeiten, das Sie bei Standnummern bearbeiten vergeben haben, erschöpft ist, so erhalten Sie vom System hierüber eine Meldung.


Kontrollkästchen " u. Zufahrtsberechtigung"

Wenn Sie dieses Kästchen mit einem Haken markieren, so wird dieser Stand beim "Druck->Berechtigungen/Schilder->Zufahrtsberechtigung" und beim Ausdruck der Rechnungsanhünge mit berücksichtigt.


Schaltfläche "Unverkaufte Stände"

Diese Schaltfläche öffnet ein Fenster, dass Ihnen die noch freien Stände nach Bereichen gegliedert auflistet. Es dient, ähnlich wie das Laschenfenster 4 Ständeplan, Ihrer Kontrolle der Ständeverteilung. Weitere Erläuterungen finden Sie hier.


Schaltfläche "Stand löschen" bzw. "Reservierung löschen"

oder "Rechnung bearbeiten"

Klicken Sie diese Schaltfläche, um nach einer Bestätigungsnachfrage den Stand bzw. die Reservierung endgültig zu löschen.

Vor dem Löschen werden Sie gefragt, ob Sie zunächst eine Stornierungsbestätigung bzw. eine Reservierungsaufhebung für Ihren Kunden ausdrucken möchten.


Hat der Kunde mehrere Rechnungen/Reservierungen, so wird ein Fenster eingeblendet, das Ihnen eine Auswahl erlaubt. Siehe hier.

 

Achtung!
Dieselbe Schaltfläche kann die Aufschrift 'Rechnung bearbeiten' tragen, dann ist die Rechnung bereits erstellt, verschickt oder sogar gebucht!

Da in diesem Fall Ihre Buchhaltung betroffen ist, so sollten Sie üblicherweise eine Gutschrift oder Nachbelastung veranlassen. Die Praxis zeigt jedoch, dass es oft einfacher ist, wenn Sie Ihren Kunden informieren und ihm eine neue Rechnung schicken, besonders wenn noch keine Zahlung erfolgte.

Durch Klicken der Schaltfläche wird Ihnen das Dialogfenster aus dem Menu 'Buchhaltung->Rechnungen bearbeiten' geöffnet, wobei d i e Rechnung angezeigt wird, die zu dem Stand gehört, den Sie gerade bearbeiten. Hier können Sie dann die Rechnungsnummer zurücksetzen/stornieren oder eventuell so gar den Buchungsvermerk entfernen.


Auswahlbox

Durch Auswahl eines der Einträge in der Box wird der entsprechende Druck ausgelöst.


Folgende Einzeldrucke können gestartet werden:


1. Standbetreiber-Aushang ->Details

2. Zufahrtsberechtigung ->Details

3. Parkschein ->Details

4. Quittung ->Details

5. Lageplan -> Erlaubt dem Kunden seinen Stand auf einer Karte zu finden.

6. Feuerwehr-Aushang ->Details

7. Rechnungsanhang ->Details


Der Eintrag Einzeldrucke löst keinen Druck aus und ist für den Fall gedacht, dass Sie versehentlich die Box geöffnet haben.



Pfeiltasten "Standaufbau am ..."

Klicken Sie die Pfeiltasten, um mit jedem Klick den Standaufbau einen Tag vor oder zurück zu verlegen. Der Aufbautermin wird auf der Bereichsleiterliste mit ausgedruckt. Um die allgemeine Vorgabe für den Standaufbautag einzustellen, schauen Sie bitte bei Grundeinstellungen.


Auswahlliste "Standnummern tauschen"

Falls Sie sich bei der Vergabe der Standnummer geirrt haben, so können Sie durch Klicken des nach unten zeigenden Pfeils neben dem Feld "Standnummern tauschen" eine andere (freie) Standnummer auswählen. Die Daten des Standes bleiben dabei erhalten.


Schaltfläche "Stand übertragen auf Termin ..."

Falls Sie in dem Jahrgang und Projekt, in dem Sie sich befinden, mehrere Termine eingegeben haben, so können Sie die Daten des aktuellen Standes durch Klicken dieser Schaltfläche auf den nächsten Termin übertragen. - Dies erleichtert Ihnen die Dateneingabe, wenn ein Kunde mit immer dem gleichen Stand und dem gleichen Standplatz an mehreren Terminen Ihres Festes teilnehmen möchte. Falls der Kunde an allen Terminen teilnehmen möchte, so klicken Sie die Schaltfläche so oft, bis sie sich nicht mehr betätigen lässt.

Benutzen Sie diese Schaltfläche erst, wenn Sie alle Daten des Standes komplett erfasst haben, sonst müssen Sie nachträglich bei jedem einzelnen Termin die Daten korrigieren.


Schaltfläche "Standdaten übertragen (spezial)"

Ein Klick auf diese Schaltfläche öffnet ein Fenster, in dem Sie Funktionen finden, die Ihnen erlauben, die Daten des Standes auf jeglichen Termin und/oder jegliche unbelegte Standnummer zu übertragen. Näheres hier.


Schaltfläche "Stände des Kunden"

Siehe hier .


Auswahlliste "Stände des Kunden"

Hat ein Kunde mehr als einen Stand, so sind in dieser Auswahlbox alle seine Standnummern für den eingestellten Termin aufgelistet. Durch einfachen Klick auf eine der Standnummern werden die entsprechenden Standdaten angezeigt. Mit Doppelklick wird auf den gewählten Stand positioniert und gleichzeitig die Buchhaltungslasche in den Vordergrund gebracht.


Kontrollkästchen "bezahlt?"

Hat der Kunde seine Standgebühr bezahlt, so markieren Sie das Kontrollkästchen "bezahlt?" mit einem Haken. Dieser Stand wird dann bei den Drucken Außenstände und Quittungen nicht mehr aufgelistet. Außerdem verändern sich im Menü "Statistik->Rechnungssummen" die Werte für Außenstände in der Umsatzstatistik.


Wenn Sie das Buchhaltungsmodul besitzen, geben Sie die Rechnungssumme besser im Fenster 5 Buchhaltung als bezahlt ein. Sie haben dort einen besseren Überblick, ob die gezahlte Summe wirklich mit der Rechnung übereinstimmt. Lesen Sie bitte zusätzlich die Hilfe zum Thema Einnahmen verwalten.


Kontrollkästchen "per E-Mail?"

Markieren Sie das Kontrollkästchen "per E-Mail?" mit einem Haken bevor Sie eine der Schaltflächen Einzel-, Sammel-, Rechnungssatz auslösen; es wird dann statt einer Rechnungskopie eine E-Mail mit einer Rechnung als Anhang erzeugt.


Lesen Sie bitte zusätzlich die Hilfe zum Thema Software einrichten.