Stadtfest-Hilfe

  Standnummern bearbeiten

Sie öffnen das Fenster "Standnummern bearbeiten" im Menü "Grunddaten->Standnummern bearbeiten".  


Bevor Sie Stände erfassen, müssen die Standnummern bearbeitet werden.


Jeder Stand darf nur eine Nummer bekommen, damit er eindeutig identifiziert werden kann. Da man sich Nummern aber sehr schwer merken kann, ist es am Besten, wenn Sie zuerst das Gebiet, wo das Fest stattfinden soll, vermessen. Teilen Sie es dann in sinnvolle Bereiche auf.


Haben Sie mehrere Straßenzüge im Festgebiet, so bieten sich hierfür die Straßennamen an. Findet Ihr Fest auf einem Platz statt, so könnten die Himmelsrichtungen eine sinnvolle Einteilung sein.


Wenn Sie sich vergegenwärtigen, wie die Stände in der Registerlasche 4: Ständeplan dargestellt werden, nämlich als Balkendiagramm, so ist eine noch feinere Einteilung u.U. durchaus zweckmäßig, also z.B. "Nord (äußerer Ring)" oder "Hermannstraße (links)".


Ausschlaggebend ist, dass die Standbetreiber Ihre Einteilung nachvollziehen können und dass die Darstellung im Ständeplan Ihnen die Verteilung gleichartiger Stände (Konkurrenzausschluss) visualisiert. Sie sollten nicht mehr als 100 Standnummern in einen Bereich legen, da sonst die Darstellung auf dem Ständeplan unleserlich wird. Falls Sie Rechnungen für Kunden benötigen, die keinen festen Stand bekommen, z.B. "fliegende Händler", so erfassen Sie einfach einen Bereich "Sonstige" oder "Sonderplätze".


Standnummernbereich neu erfassen

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neuer Eintrag". Geben Sie die Standnummern von/bis ein. Geben Sie dem Bereich einen sinnvollen (s.o.) Namen. Falls Ihnen Parkplätze zur Verfügung stehen, so geben Sie bitte den Parkbereich ein und wie viele Parkplätze zum Parkbereich gehören. (Näheres zum Parkbereich erfahren Sie unter Registerlasche 3 Stände.)


Geben Sie in das Feld "Gesamtlänge des Bereichs in Metern" die Anzahl der verkaufbaren Längenmeter des Bereichs ein. Das Programm braucht diese Angabe, um Ihnen auf der Registerlasche 4: Ständeplan in Form eines Balkens die Restmeter anzuzeigen. Geben Sie eine Null ein, wenn Sie diese Anzeige nicht benötigen/unterdrücken wollen (z.B. wenn Sie feste Standlängen verwenden).


Standnummernbereich bearbeiten

Doppelklicken Sie die Zeile der Liste, die Sie bearbeiten wollen oder markieren Sie die entsprechende Zeile und klicken Sie die Schaltfläche "Bearbeiten". Verfahren Sie ansonsten so wie beim Neuerfassen.


Standnummernbereich löschen

Markieren Sie einen Eintrag in der Liste und klicken Sie die Schaltfläche "Löschen" oder drücken Sie die Entf.-Taste.


Standnummernbereich drucken

Wählen Sie die Schaltfläche "drucken", um die Standnummernbereiche auszudrucken.


Vorjahrsbereiche einladen

Wenn Sie diese Schaltfläche klicken, werden Ihnen die Standnummernbereiche des vorherigen Jahrgangs zum Einladen angeboten. Mit "OK" übernehmen Sie sie; mit "Abbruch" wird der Standnummernbereich übersprungen. - Ist der Jahrgang mit dem Sie arbeiten der einzige, so ist diese Schaltfläche nicht anwählbar.


 Sicherheitsflächen

Sicherheitsflächen sind polizeilich vorgeschrieben. Die entsprechende Behörde erwartet eine Übersicht, ob und wo Sie sie vorgesehen haben. Die Schaltfläche Sicherheitsflächen öffnet das Fenster zu ihrer Bearbeitung.


Bevor Sie die Schaltfläche klicken, markieren Sie bitte den Standnummern-Bereich, dem Sie Sicherheitsflächen hinzufügen oder dessen Sicherheitsflächen Sie entfernen möchten. Weiteren Informationen zur Bearbeitung der Sicherheitsflächen finden Sie hier.